Navigation anzeigen

Angebote für Erwachsene

«

»

Angebote für Kinder und Jugendliche

«

»

Druckversion

Umgang der Diakonie Himmelsthür mit dem Corona-Virus

Umgang der Diakonie Himmelsthür mit dem Corona-Virus

Information für Angehörige und gesetzliche Betreuungen

Die Diakonie Himmelsthür geht mit dem Thema sehr umsichtig um. Da es auch andere hoch ansteckende Krankheiten gibt, sind die Verfahren für solche Fälle im Qualitätsmanagement beschrieben und stehen zur Verfügung. In den Wohngruppen werden für diese Fälle Notfallboxen bereit gehalten, die das entsprechende Schutzmaterial als Erstausstattung beinhalten.

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hatte am 16. März ein weit gefasstes Besuchsverbot für Heime für Menschen mit Behinderung erlassen (Weisung des Ministeriums). Das wurde mehrfach bestätigt, unter anderem in den Verordnungen vom 17. April und vom 6. Mai 2020.

Seit dem 20. Mai können nun Besuche unter Einhaltung bestimmter Hygieneregelungen wieder stattfinden (Pressemitteilung des Ministeriums dazu). Darüber freuen wir uns für alle Beteiligten. Für die Besuche gibt es besondere Regeln: Sie müssen vorher im Wohnbereich angekündigt und abgesprochen werden. Sie finden außerdem in der Regel in eigens dafür hergerichteten Räumlichkeiten statt. Bitte wenden Sie sich unbedingt vorab mit Ihrem Besuchswunsch an den betreffenden Wohnbereich. Dort erfahren Sie auch die genauen Rahmenbedingungen.

Wir raten weiterhin dringend von Heimfahrten ab (vgl. Hinweise des Landesgesundheitsamtes vom 19.05.20, S. 6).

Seit dem 16. März ist die Tagesstruktur der Tagesförderstätten zu einer heiminternen Tagesstruktur umgewidmet worden, um die Kontakte untereinander zu minimieren. Erst nach der Erarbeitung plausibler Hygienekonzepte kann eine schrittweise Öffnung in Erwägung gezogen werden.

Seit dem 19. März haben die Werkstätten der ProTeam gGmbH aufgrund einer weiteren Weisung des Ministeriums ihre Räumlichkeiten geschlossen. Es werden Notgruppen für Menschen mit Assistenzbedarf angeboten, die eine Betreuung während des Tages benötigen und deren Betreuung anderweitig nicht sichergestellt werden kann. Außerdem werden weiterhin die Pflanzen und Tiere versorgt. Darüber hinaus werden die Beschäftigten in ihren Wohngruppen mit Arbeit versorgt und dabei begleitet. Erst nach der Erarbeitung plausibler Hygienekonzepte kann eine weitere schrittweise Öffnung in Erwägung gezogen werden.

Alle Wohnangebote sind mit Behelfsmasken für die Mitarbeitenden ausgestattet, um die Bewohnerinnen und Bewohner zusätzlich vor einer Infektion zu schützen.

Ein Krisenstab der Unternehmensleitung sorgt dafür, dass schnell und flexibel auf die jeweilige Entwicklung reagiert werden kann.

Bei Fragen wenden Sie sich wie gewohnt an Ihre zuständige Ansprechperson.

Mit herzlichem Gruß

Ute Quednow, Unternehmenssprecherin

Angebote der Diakonie Himmelsthür

Aktuelles

«

»

Stellen & Karriere
Karriere

Die Diakonie Himmelsthür ist ein mittelständisches Unternehmen und beschäftigt im Unternehmensverbund über 2.800 Mitarbeitende an rund 30 Orten in Niedersachsen. Das Unternehmen setzt sich aktiv für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und dafür ein, dass Inklusion für Menschen mit Assistenzbedarf Wirklichkeit wird.

Hier können Sie Karriere machen.

Aktuelles:
Impressum
Impressum

Diakonie Himmelsthür e.V.

Stadtweg 100
31139 Hildesheim
Tel.: 05121 604-0

Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN DE93 2512 0510 0004 4111 00
BIC BFSWDE33HAN

Link zum Diakonischen Werk der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers