Helfen in der letzten Phase des Lebens Erfolgreicher Abschluss für Palliativ-Care-Seminar

Die Absolventen des Palliativ-Care-Kurses mit ihren Abschluss-Urkunden.

Die Absolventen des Palliativ-Care-Kurses mit ihren Abschluss-Urkunden.

Noch vor dem zweiten Lockdown, am 16.10.2020, konnten zwölf Absolventinnen und Absolventen des Basis-Palliativ-Care-Kurses mit dem Schwerpunkt Eingliederungshilfe im Festsaal der Diakonie Himmelsthür in Wildeshausen ihre Abschlusszertifikate in Empfang nehmen. Der Kurs begann am 12.10.2020 und umfasste insgesamt 40 Unterrichtsstunden.

Partizipieren werden von den neu ausgebildeten Pflegekräften Menschen mit Assistenzbedarf, die in ihrer letzten Lebensphase begleitet werden. Bei der palliativen Pflege geht es primär um die Linderung von Schmerzen, Beschwerden und Beeinträchtigungen. Es geht jedoch auch um Zuwendung, Menschlichkeit, Trost und letztendlich um das Loslassen, den Abschied, Tod und die Begleitung der Angehörigen in ihrer Trauer.

Im Seminar lernten die Teilnehmenden zudem auf sich selbst zu achten, um einer möglichen Überforderung entgegenzuwirken und somit einen späteren Burn-out zu vermeiden. Die Einsätze erfolgen in unterschiedlichen Einrichtungen der Diakonie Himmelsthür. Regionalgeschäftsführer Jörg Arendt-Uhde und seine Stellvertreterin Magdalena Hackl gratulierten den Absolventinnen und Absolventen und wünschten allen Momente mit Freude und Hoffnung bei der Wahrnehmung dieser verantwortungsvollen Aufgabe.

Ihr Kontakt

Oliver BrinkhusFreiwilligenmanagement und Öffentlichkeitsarbeit

04431 83-6877
oliver.brinkhus@dh-himmelsthuer.de