FachdienstPsychologischer DienstPsychologische Beratung

Gemeinsam Lösungen erarbeitenPsychisches Wohlbefinden steigern

Menschen, die in der Diakonie Himmelsthür wohnen, arbeiten und leben, erhalten in vielen  Lebensbereichen individuelle Assistenz. Dabei spielt auch das psychische Wohlbefinden eine große Rolle. Konflikte, Sorgen, Missverständnisse, Ängste, das Gefühl, über- oder unterfordert zu sein –  können den Alltag sehr belasten.

Die Mitarbeitenden des Psychologischen Dienstes bieten hier Beratung an. Wir sind leicht erreichbar, es gibt keine lange Wartezeit, in Krisen sind wir sofort zur Stelle. Wir haben auch das Umfeld im Blick. Denn die besten Lösungen entstehen im gemeinsamen Erarbeiten mit allen Beteiligten.

In diesem systemischen Ansatz sehen wir einen Schwerpunkt unserer Arbeit. Manchmal zeigen sich psychische Probleme in körperlichen Symptomen. Wir schauen genau hin und prüfen, ob depressives Erleben, traumatische Erfahrungen, Abhängigkeit oder anderes eine Rolle spielen und beraten bei der professionellen Assistenzgestaltung.

Manchmal passt das emotionale und soziale Verhalten eines Menschen nicht zu seiner körperlichen und sprachlichen Entwicklung und zu seiner Selbstwahrnehmung. Impulsives Verhalten, Kontrollverlust, aber auch Rückzug aus sozialen Kontexten, Verweigerung von Leistung, Freudlosigkeit und Desinteresse entstehen, weil Entwicklungsprozesse im emotionalen Bereich langsamer verlaufen, nicht Schritt halten mit dem chronologischen Alter. Wir machen eine genaue Diagnostik und begleiten den gezielten Aufbau der erforderlichen Kompetenzen – in Beratung der Klienten und Fallsupervision mit den
Assistenzteams. In Kleingruppen arbeiten wir auch zu Themen wie Soziale Kompetenz, Männer- und Frauengruppe, Konflikte gut lösen, Stress bewältigen, eigene Stärken entdecken.

Wir nutzen verständliche Sprache, Symbole und geeignete Hilfsmittel wie das Familienbrett, um komplexe Zusammenhänge leicht erfahrbar zu machen. Psychologische Kenntnisse zu genetisch bedingten Syndromen und anderen Störungsbildern vermitteln wir in Beratungen mit den Assistenzteams.  Ziel ist ein vertieftes Verständnis von wenig einfühlbarem Verhalten und die Entwicklung neuer Handlungsmöglichkeiten in mitunter festgefahrenen Handlungs- und Beziehungsmustern. 

Die psychologische Perspektive fließt auch ein in die inhaltliche Konzeption und Weiterentwicklung von Teilhabemöglichkeiten, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren und sie bei der Verwirklichung unterstützen.

Ihr Kontakt

Susanne OberdickLeitung Psychologischer Dienst

05121 604-229
susanne.oberdick@dh-himmelsthuer.de